bugat.at

Achtung! Die Howtos stammen aus der Zeit vor 2006 und sind nur noch aus historischen Gründen online!

OpenBSD+ADSL - HOWTO

Um das ADSL-Angebot von Inode (und anderer ADSL-Provider in Österreich) auch unter OpenBSD nutzen zu können, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Sourcen von http://www.f00bar.net/dl/pptp-obsd.tar.gz downloaden:

    % make
    % make install (does not work at the moment! copy 'pptp' and 'pptp_callmgr' manually to /usr/sbin)

    So wird das pptp-client-Paket compiliert und installiert.

  2. Eine Datei /etc/ppp/options erstellen, mit folgendem Inhalt:

    # /etc/ppp/options
    name "LOGINNAME"
    noauth
    noipdefault
    defaultroute
    debug



    Hier steht LOGINNAME für die User-ID, mittels der man bei Inode einwählt.

  3. Eine Datei /etc/ppp/pap-secrets erstellen, mit folgendem Inhalt:

    # /etc/ppp/pap-secrets
    LOGINNAME 10.0.0.138 PASSWORT


    PASSWORT muß durch das Inode-Paßwort ersetzt werden, LOGINNAME natürlich durch die entsprechende User-ID. Diese Datei sollte nur Schreib- und Leserechte für root haben (% chmod 600 /etc/ppp/pap-secrets).

  4. In der Datei /etc/resolv.conf zwei Nameserver-Einträge erstellen

    Am Beispiel von Inode:

    # /etc/resolv.conf
    nameserver 195.58.160.2
    nameserver 195.58.161.3


  5. Der Netzwerk-Karte eine IP-Adresse von beispielsweise 10.0.0.140 zuweisen (das ADSL-Modem hat bereits die vorkonfigurierte IP-Adresse 10.0.0.138):

    % ifconfig INTERFACE inet 10.0.0.140 netmask 255.255.255.0 broadcast 10.0.0.255

    Hierbei muß INTERFACE durch den Namen des Devices der Netzwerk-Karte ersetzt werden (z.B. vx0).

    Damit diese Änderung nicht bei einem Reboot verloren geht, muß man die Datei /etc/resolv.conf um folgende Einträge erweitern:

    network_interfaces="INTERFACE lo0 ppp0"
    ifconfig_INTERFACE="inet 10.0.0.140 netmask 255.255.255.0 broadcast 10.0.0.255"


    Natürlich muß auch hier INTERFACE durch das entsprechende Netzwerk-Device ersetzt werden.

  6. Fertig !

    Gestartet wird die Verbindung mittels:

    % pptp 10.0.0.138 &

    Abgebrochen mittels:

    % killall -9 pppd
    % killall -9 pptp


    Es empfiehlt sich, die Datei /var/log/messages in einem eigenen Terminal mitlaufen zu lassen, um etwaige Probleme zu erkennen (% tail -f /var/log/messages).
    HINWEIS: Falls das nicht funktioniert und im log die Fehlermeldung erscheint: LCP: timeout sending Config-Requests
    dann muss zu 99% der Kernel neu compiliert werden. Nehmt einfach den Generic Kernel und kommentiert in /usr/src/sys/conf/GENERIC die line 'option pseudo-device GRE' aus. Grund: OpenBSD verwendet fuer GRE und PPTP die selbe Protokollnummer und kommt so ins schleudern.
    Nach dieser Aenderung konnte ich mich endlich einwaehlen :)
    Es kann aber sein dass man es mehrfach versuchen muss, da hin und wieder auch der ISP spinnt!

    Viel Spass!

    Greets go out to the follwing people:
    * Hopfer Alois from inode.at for pointing me to the FreeBSD howto
    * Lukas Ertl for the FreeBSD howto that can be found at http://mailbox.univie.ac.at/~le/freebsd+adsl-howto.html
    * the openbsd mailinglist people who gave me a lot of hints

    Fuer alle die noch nicht bei inode.at sind -> hier koennt ihr euch anmelden: adsl.inode.at.

    Michael Kummer, <frost@f00bar.net>
    2000-11-21